Friedrichstadt-Palast

Adresse: Friedrichstraße 107, 10117 Berlin
Baukosten: 2003-2012: ca. 22,61 Mio. € (Brutto), seit 2012: ca. 5,19 Mio € (Brutto)
Bauzeit: seit 2003

Auftraggeber:
Berliner Immobilienmanagement GmbH, Warschauer Straße 41/42, 10243 Berlin,

Friedrichstadt-Palast

Projektleitung:
Klaus-Peter Klatt, Dipl. Architekt

Adriana Pirwitz, Dipl. Ing. Arch. (Planung, Ausschreibung, Bauleitung)
Gabriele Ziegenbein, Dipl.-Ing. Arch. (Planung)
Angela Voigt, Dipl.-Ing. (Statik, Genehmigungsplanung, Archiv)

Leistungsbild:
Folgende Maßnahmen wurden unter anderem durchgeführt:

Es wurde und wird im Bestand und unter fortlaufendem Spiel- und Probenbetrieb gebaut.

2003-2011 Auftraggeber SenStadt:
u.a. umfangreiche Bestandsermittlung, Digitalisierung der vorhandenen Papierpläne des Archivs, Brandschutztüren und –rettungswege 1. + 2.BA, Erneuerung des Bühnenböden sowie Dachflächen in mehreren Abschnitten, Fassadensanierungen und Dämmung Bühnenturm, Sanitäranlagen im Foyer und Verwaltungsbereich EG – 4.OG erneuert, Erneuerung Fenster (Teilabschnitte KII Programm), Umbau des ehemaligen Malsaals zum Ballettsaal, Eingang Theaterkasse, des weiteren auch technische Umbauten wie Elektroakustische Anlagen, Brandmeldeanlage, Sicherheitsbeleuchtung, Photovoltaikanlagen auf dem Dach usw.

seit 2007 Auftraggeber Friedrichstadt-Palast:
u.a. Außenwerbung, Umbau Revue-Café LADIVA, Foyer-Installationen, Beleuchtung Haupteingang, Ausbau ehem. Tonregieraum zur Sky-Lounge, Zuarbeit Küchenumbau, Nebenleistungen im Zuge der Strangsanierung, Umzüge im Haus, statische Beratungen für Wanddurchbrüche etc, Umbau Bühnentechnik/ TV, statische Berechnungen, Umbau Orchesterstandorte in extrem kurzer Bauzeit, zeitgleich Bühnenumbau und Änderung Rettungswegekonzept, Stickstofftank, Lüftung, Werbung, Aufstellung Denkzeichen

seit 2012 Auftraggeber BIM:
u.a. Fortführung der Brandschutz-Rettungswege 3.BA, Kälteanlagen großer Ballettsaal, Einbau einer Sprachalarmierung für öffentliche Bereiche,Kassenhallentüren, Sanierung der zentralen Kälteanlage für die Lüftungsmaschinen, Fortführung der Brandschutztüren-Sanierung im 3. BA, Durchführung des Umbaus der Trafo-Station im Kellergeschoss, Sanierung Rauchhauben, Erneuerung Aufzugsanlage im Foyer, Sanierung Unterdecken 3.BA.
In Planung derzeit: QCC Küche-Interimsdecke, Sanierung Grundleitung + Sanitär KG, Erneuerung Schwingboden kleiner Ballettsaal

Architektenleistungen: LP 1-9 gem. HOAI

Besondere Leistungen: Projekt- und Zeitkoordination der beteiligten Fachplaner, Budgetermittlung für fortlaufende Sanierungsaufgaben, Gutachterleistungen, Tragwerksplanungsleistungen, Thermische Bauphysik, Koordination Schadstoffentsorgung

Kommentare sind geschlossen.